Zum Inhalt springen
Bushaltestelle am Bahnhof Neu Wulmstorf Foto: Regina Buyny
Bushaltestelle am Bahnhof Neu Wulmstorf

5. Juni 2021: Ohne Auto mobil im Kernort

Schlagwörter
Immer mehr Menschen können oder wollen nicht Auto fahren. Umso wichtiger ist ein gutes Bus- und Bahnangebot. Wir wissen das und wollen unseren erfolgreichen Kurs fortsetzen und den ÖPNV immer weiter ausbauen. Unser Ziel ist es, dass jede und jeder im Kernort auch ohne Auto mobil ist.

Wer bezahlt: Landkreis oder Gemeinde?

Der Betrieb von Bussen kostet Geld, und zwar mehr Geld als durch den Fahrkartenverkauf eingenommen wird. Damit überhaupt Busse fahren, müssen diese durch Steuergelder bezuschusst werden. Das ist Aufgabe des Landkreises. Wenn eine Gemeinde mehr will, kann sie Gelder dazugeben.

Wir wissen das und stellen uns schon seit vielen Jahre der Verantwortung, das Busangebot des Landkreises durch eigene finanzielle Anstrengungen zu verbessern.

Stetiger Ausbau

Seit über 15 Jahren sind wir dabei, den Busverkehr in unserer Gemeinde auszubauen, Schritt für Schritt. Wir habe den Takt der Kernortlinien verdichtet, Frühfahrten und Spätfahrten hinzugefügt, sonnabends und neuerdings auch sonntags Busse von und nach Elstorf bestellt.

Das Gesamtergebnis über die Jahre kann sich sehen lassen, unser Busangebot hinsichtlich Taktdichte und Betriebszeiten ist deutlich besser als das in vielen anderen vergleichbaren Gemeinden, insbesondere verglichen mit Winsen, Buchholz oder Buxtehude.

Die Haushaltsmittel werden die nächsten Jahre sehr knapp sein. Wir wollen unbedingt den jetzigen Stand erhalten und sobald es die Finanzen wieder erlauben, weitere Verbesserungen anschieben und damit das Busangebot in Neu Wulmstorf weiterhin Schritt für Schritt ausbauen.

Rollstuhlgerechte Haltestellen

Das beste Mobilitätsangebot nützt nichts, wenn es unerreichbar ist. Daher müssen unsere Bushaltestellen für Rollstuhlfahrer ausgebaut werden, damit sie auch in den Bus hinein- und wieder hinaus kommen. Schon im Jahr 2022 wollen wir die wichtigsten Haltestellen identifizieren und mit deren Umbau beginnen. Wir lassen niemanden zurück!

Fazit

Vieles haben wir schon erreicht, vieles haben wir noch vor. Wir wollen in den nächsten Jahren bei sehr knappen Haushaltsmitteln das bisher erreichte aufrecht erhalten und sobald es wieder möglich ist auch ausbauen. Damit Sie mitgenommen werden!



Vorherige Meldung: Warum kein klassisches Wahlprogramm?

Nächste Meldung: Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Alle Meldungen