Willkommen Aktuell Aus der Gemeinde
Nachrichten
Drucken E-Mail

Herzliche Einladung zum 7. Neujahrsgrillen der SPD Neu Wulmstorf

Vorstand und Fraktion der SPD Neu Wulmstorf laden erneut ein zu ihrem inzwischen traditionellen Neujahrsgrillen zum Jahresbeginn am

Freitag, 12. Januar 2018, 18 Uhr,
ins Familienzentrum Neu Wulmstorf, Ernst-Moritz-Arndt-Str. 14.

Auch in diesem Jahr sind wieder alle Mitglieder, Freunde, Interessierte, Bürgerinnen und Bürger  zu einem gemütlichen Austausch zum Jahresanfang ganz herzlich eingeladen. Gegen die kalten Temperaturen gibt es Grillgut und heißen Apfelpunsch.

„In geselliger Runde möchten wir uns bei dieser Gelegenheit gerne mit unseren Gästen darüber austauschen, wo eventuell der Schuh drückt, wie sich der Ortsverein für sie und ihre Belange einsetzen kann, einen Rückblick auf das vergangene Jahr werfen und natürlich auch einen vorsichtigen Ausblick auf 2018,“ freut sich Thomas Goltz, Vorstandsvorsitzender des Ortsvereins, auf diese erste öffentliche Veranstaltung des SPD-Ortsvereins im Neuen Jahr.

Wer mag schaut einfach auf ein paar entspannte Stunden mit guter Laune und angeregten Gesprächen vorbei. Mitglieder aus Vorstand und Fraktion sowie die SPD- Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis, Svenja Stadler, freuen sich auf einen regen und vielfältig-interessanten Austausch!

Sabine Brauer

Stellvertretende Vorsitzende

 
Drucken E-Mail

Austausch zu politischen Themen mit der AG 60 Plus

In weihnachtlichem Ambiente fanden sich zur Freude der Organisatoren um Rosemarie Lechler am 11. Dezember eine unerwartet große Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern aus Neu Wulmstorf in den Räumen des LAB im Lichthof ein. Eingeladen hatte die "AG 60 plus" zu einem Austausch zu aktuellen politischen Themen in der Gemeinde bei Kaffee und leckerem selbstgebackenem Kuchen. 

Traditionell ließ es sich Bürgermeister Wolf Rosenzweig auch in diesem Jahr nicht nehmen, über die neuesten Entwicklungen zu berichten. 

Zusätzlich berichtete Tobias Handtke, SPD Fraktionsvorsitzender in Gemeinde und Kreis, über die Schwerpunkte der politischen Arbeit für die kommenden Monate. 

Für den In diesem Jahr neu gewählten Vorstand des Ortsvereins sprach der Vorsitzende, Thomas Goltz, ein Grußwort und stellte die Arbeit des Vorstands und geplante Aktivitäten vor. 

Anschliessend erfolgte ein reger Austausch.

20171211-ag60plus-middle

 

 
Drucken E-Mail

Wir trauern um Thomas Völsch.

23905563 1654535227937723 4274818235031241026 n

Mit Thomas Völsch haben wir einen politischen Freund aus dem benachbarten Harburg verloren und die Gemeinde Neu Wulmstorf sowie der Landkreis Harburg einen verlässlichen Partner in unserer Region. Wir hatten in ihm stets einen Ansprechpartner, der durch seine Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft viele Sympathien empfing. Sein Bestreben war es immer auch, die Interessen auf Harburger und niedersächsischer Seite zu bündeln, für Verständnis über die Gemeindegrenzen hinweg zu werben und Gemeinsamkeiten zu erkennen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. 

Tobias Handtke 
Fraktionsvorsitzender SPD-Fraktion im Gemeinderat von Neu Wulmstorf und im Kreistag LK Harburg

Thomas Goltz
Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Neu Wulmstorf

 
Drucken E-Mail

Tobias Handtke beschließt seine Kandidatur zum Landtag mit einem DANKE!

Die Landtagswahl in Niedersachsen ist gelaufen. Einige sehr intensive Wochen Wahlkampf liegen hinter Landtagskandidat Tobias Handtke und seinem Team. Die SPD in Niedersachsen ist nach sehr erfreulicher Aufholjagd Gewinner der Wahl und hat nun den Auftrag der Wählerinnen und Wähler, eine regierungsfähige Koalition zu bilden. Handtke, der sich in seinem Wahlkreis Seevetal, Rosengarten und Neu Wulmstorf zum zweiten Mal zur Wahl stellte, trat an gegen den Spitzenkandidaten der CDU, Dr. Bernd Althusmann. Sein bereits sehr gutes Ergebnis von 2013 konnte er zwar um einige Prozentpunkte auf 36,7% verbessern, unterlag aber mit nur 1,9% dem CDU-Kandidaten, der mit 38,6% das Direktmandat erhielt.

20170811 tobias small„Sehr herzlich möchte ich mich auf diesem Wege bei allen Wählerinnen und Wählern in unseren Gemeinden Seevetal, Rosengarten und Neu Wulmstorf bedanken, die mir und der SPD das Vertrauen geschenkt haben“, bedankt sich Handtke ehrlich und mit Freude, denn mit 14.401 Stimmen waren es am Ende lediglich 749 weniger als für den Gegenkandidaten der CDU, den Ministerpräsidenten-Kandidaten Bernd Althusmann, in einem dazu eher konservativen Wahlkreis. Ganz besonders freut sich Handtke über sein persönliches Ergebnis in seiner Heimatgemeinde Neu Wulmstorf. Hier erhielt er fabelhafte 49,1 % aller Stimmen, ein Ergebnis, das der großen Anerkennung seiner Arbeit im Gemeinderat geschuldet ist. „Ein sicher grandioses Ergebnis, aber dennoch gibt es nur einen Sieger. Diesem gratuliere ich aufrichtig zu dem Wahlsieg und wünsche ihm ein glückliches Händchen im Einsatz für unsere Region, vor allem aber die Weitsicht, die Sache vor Ort in den Vordergrund zu rücken und nicht das Parteibuch. Diese Chance hat er nun. Für uns, die wir hier leben und unsere Anliegen wünsche ich mir, dass ihm das gelingt.“

Gleichzeitig zeigt Handtke, dass er sehr dankbar ist für die große Unterstützung, die er erhalten hat: „Ich bedanke mich bei allen, die diesen sehr intensiven Wahlkampf überhaupt erst möglich gemacht haben. Ich bin stolz auf mein „Team Handtke". Zusammen können wir stolz auf das Erreichte sein. Ihr seid spitze!“ Bewegt fährt er fort: „Vielen Dank auch an alle, die mit so vielen wunderbaren Gesten, vor und nach der Wahl ihre Unterstützung zum Ausdruck gebracht haben. Das alles hat mich berührt. Das werde ich nicht vergessen. Es zeigt mir auch, dass wir mit einer aufrichtigen und authentischen Art von Politik viel erreicht haben. Das bleibt, das macht zuversichtlich.“

Für Tobias Handtke bedeutet das Ergebnis, dass er seinen Wahlkreis nicht in Hannover vertreten kann. Trotzdem ist er bester Laune, denn er wird nun seine politische Arbeit als Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat von Neu Wulmstorf und im Kreistag des Landkreises Harburg genauso engagiert und mit Herzblut fortsetzen wie bisher. „Für die vielen Menschen, die uns und mir das Vertrauen mit ihrer Stimme geschenkt haben, werde ich weiterhin mein Ehrenamt mit vollem Einsatz ausüben und sehe im Ergebnis auch eine Bestätigung für die bisherige Arbeit.“ Er betont, seine Themen, die er auch in seinem Wahlkampf immer wieder herausgestellt hat, weiter im Auge zu behalten und voranzubringen, soweit es in seiner Macht steht.

Mit einem dankbaren Lächeln schließt der dreifache Familienvater: „Der allergrößte Dank gilt aber meiner Familie, denn sie macht mich, unabhängig von irgendeinem Wahlergebnis, sowieso zum glücklichsten Menschen.“ Frei nach Reinhard Mey: "What a lucky man you are!"

„EUCH ALLEN VON HERZEN, DANKE! HAND DRAUF!“

Sabine Brauer
Team Handtke

 

 
Drucken E-Mail

Landtagskandidat Tobias Handtke zu Gast bei der Unabhängigen Wählergemeinschaft Neu Wulmstorf –  „Eine ehrliche Haut mit klarer Sprache“

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Niedersachsen stellte sich Landtagskandidat Tobias Handtke den Fragen der Unabhängigen Wählergemeinschaft Neu Wulmstorf (UWG). Er folgte damit einer Einladung des UWG-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Neu Wulmstorf, Jan Lüdemann, der auch die Moderation des Abends übernahm. Lüdemann begrüßte seinen Gast auf sehr herzliche Weise und betonte, dass er und Handtke sich, obwohl in verschiedenen politischen Lagern beheimatet, seit 20 Jahren schätzen und immer einen respekt- und vertrauensvollen Umgang miteinander gepflegt haben. „Ich danke der UWG für diese Möglichkeit, meinen Ratskollegen, Mitgliedern der UWG und interessierten Besucherinnen und Besuchern meine Positionen für eine bestmögliche Vertretung unserer Gemeinde und des Wahlkreises in Hannover persönlich vorstellen zu können“, eröffnet Tobias Handtke dankend seine Ausführungen.

20171011 tobias handtke-jan luedemann-foto-handtkeEin Thema, dass zur Zeit die Gemüter in Neu Wulmstorf erregt, wurde gleich zu Beginn durch die Zuhörer selbst angestoßen und kam auch später am Abend noch einmal zur Sprache. Viele Neu Wulmstorfer stellen sich gerade hinter Tobias Handtke. Er hatte als Fraktionsvorsitzender im Fachausschuss des Kreistages wiederholt vergebens versucht, eine Regelung zu kippen, nach der Radfahrer ab 11 Jahren an der verkehrstechnisch gesehen sehr unübersichtlichen Landesstraße 235 in einer Fahrtrichtung auf die Straße gezwungen werden, wir berichteten darüber. Handtke und verschiedene Institutionen und Vereine sprechen in diesem Zusammenhang von einer lebensfernen Entscheidung, weil sie ein sehr großes Risiko für Radfahrer jeden Alters darstellt. Unisono gaben die Gäste der Veranstaltung an, diese Regelung nicht befolgen zu wollen, sondern wie in allen Jahren vorher, weiterhin den Fußweg zu benutzen, auch wenn ihnen das ein Bußgeld einbringen würde. „Ich bin wütend und habe kein Verständnis dafür, dass meine Kollegen im Fachausschuss des Kreistages nicht dazu bereit sind, in Ausnahmefällen Sicherheit vor allgemeine Regeln zu stellen. Die Mehrarbeit, die damit verbunden sein mag, ist genau dass, was Politik für die Bürger zu leisten hat“, sagt Tobias Handtke und man sieht ihm an, dass es ihm ernst ist mit dieser Aussage. Er wird auf jeden Fall dranbleiben, auch wenn ihm im Moment die Hände gebunden sind.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 68

Mitglieder Login



Termine


Zur Zeit sind keine kommenden Termine vorhanden.
zum Kalender
tellyseries.com