Willkommen Aktuell Aus der Gemeinde
Nachrichten
Drucken E-Mail

Hilfe! Kein Termin beim Arzt?

Was kann die Lokalpolitik tun?

Info- und Diskussionsveranstaltung der SPD Neu Wulmstorf

Am 25.09.2019 um 19:30 Uhr im Kartoffelhaus „papas“

Die SPD Neu Wulmstorf sieht, wie viele Bürgerinnen und Bürger, eine zunehmend schlechter werdende Ärzteversorgung in der Region. Auf Landkreisebene und im Gemeinderat wurden Anträge gestellt, die sich mit alternativen Modellen beschäftigen. Mit Norbert Eckhardt, Allgemeinmediziner aus Elstorf, haben die Sozialdemokraten einen Fachmann als Mitglied gewonnen, der sich bereits bei der SPD im Landkreis engagiert und seine Erfahrungen und Lebensrealitäten einbringt.

„Natürlich können wir immer auf die höheren politischen Ebenen und Zuständigkeiten - wie Land und Bund - verweisen, aber damit können und wollen wir uns nicht zufrieden geben,“ erklärt der Vorsitzende der SPD-Gemeinderats- und Kreistagsfraktion, Tobias Handtke.

Für die SPD vor Ort ist klar, dass dieses Thema eine zentrale Frage der zukünftigen kommunalen Daseinsvorsorge ist. „Wir freuen uns, dass an diesem Abend neben Norbert Eckhardt auch unser Ratsmitglied Thomas Goltz und unser Bürgermeister Wolf Rosenzweig zu den Möglichkeiten und bisherigen Initiativen berichten", so die Ortsvereinsvorsitzende Rosy Schnack.

 Eindrucksvoll sind die Erfahrungserlebnisse von Norbert Eckhardt, der neben seiner Praxis auch viele Jahre für die kassenärztliche Vereinigung gearbeitet hat. Mit diesem Fundus an Wissen und eigenen Erfahrungen will er sich stark machen für die Patientinnen und Patienten in unserer Region.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

SPD-Minigolfturnier ein voller Erfolg – 

„Heißer Grill und gute Laune!“

17. Minigolfturnier der Neu Wulmstorfer SPD begeisterte Jung und Alt!

Ende August war es wieder soweit und Petrus zeigte sich zum Ende des Sommers von der freundlichen Seite. Das Team um Organisator Gerd Hüners war mit dem Aufbau der Anmeldung, Waffel- und Grillstand auf der Anlage von Frank Marx im Riethtal fleißig beschäftigt,bis die ersten „Golfsportler“ auf die Anlage kamen. 

Bis 15.00 Uhr hatten sich dann 70 Erwachsene, Jugendliche und Kinder bei Timea Baars und Thomas Goltz angemeldet, um die 18 Bahnen mit möglichst wenig Schlägen zu bezwingen.

„Bei dem tollen Badewetter wieder so viele Menschen für die 18 Bahnen zu begeistern,macht uns sehr zufrieden“ so Hüners. 

Die Wartezeit bis zur Siegerehrung wurde wieder mit leckerer Grillwurst am glühenden Grill von Tobias Handtke und selbstgemachten Salaten der Mitglieder überbrückt. Statt Bezahlung wurde um eine Spende für den Lutherkindergarten gebeten. Ein Spendenscheck wurde von Regina Wineberger und der Leiterin Jannine Olimsky mit großer Freude entgegen genommen.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

17. SPD-Minigolfturnier für Groß und Klein 

am Sonntag d. 25.08. 2019 

um 14.00 Uhr in Neu Wulmstorf

 

Tradition, Sport, Politik, …  „Das Runde muss ins Runde“ 

Die SPD Neu Wulmstorf lädt ein zum 17. großen Minigolfturnier für Groß und Klein auf der Anlage gegenüber vom Freibad von Frank Marx, am Bach 7.

Am Sonntag, den 25. August, um 14.00 Uhr (letzter Start um 15.00 Uhr), sind Erwachsene, Jugendliche und Kinder eingeladen, ihr Geschick auf den 18 Bahnen unter Beweis zu stellen.

Wie auch in den Vorjahren beträgt die Startgebühr für die Erwachsenen nur 2,- €. Für die Kinder ist das Spielvergnügen sogar kostenlos! Um eine Chancengleichheit zu gewährleisten sind private Schläger und Bälle nicht gestattet. Allen Teilnehmern winken in diesem Jahr wieder attraktive Preise, denn eine Verlosung zum Abschluss verspricht Spannung für alle Minigolfer. 

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

„Wenn sich der Naturschutz selbst im Wege steht“

Kommentar von Tobias Handtke
SPD Gemeinderatsfraktion Neu Wulmstorf - Vorsitzender

Seit einigen Jahren, spätestens im Rahmen des Verfahrens zur Flurbereinigung Rübke, wurde der Radweg nach Buxtehude thematisiert und gefordert. Ein „Besucherlenkungskreis“ ist installiert worden. Vor Ort sind sich alle einig, dieser Lückenschluss von wenigen hundert Metern wäre ein Beitrag für die Natur und nicht dagegen, denn es bedeutet Mobilität für Fahrradfahrer zu fördern. 

Stattdessen wird diese Variante als die ökologisch „Unglücklichste“ bezeichnet. Ein Radweg direkt an der Bahnlinie. Zu unkontrollierbar für den Wachtelkönig. 

20170811 tobias smallIn der aktuellen Pressemitteilung vom 05.07. des regionalen Amtes für Landesentwicklung wird auf andere Wegevarianten hingewiesen. Nicht nur ich, sondern auch andere ehrenamtliche Kommunalpolitiker fragen sich, welche das denn sind? Das Verfahren wird als schwierig bezeichnet. Eine richtige, aber nicht neue Erkenntnis. Mir fehlt der Hinweis "wie es geht" und nicht wie beschrieben "was alles nicht geht". Dem Bürger ist es nicht zu vermitteln, dass hier ein paar hundert Meter langes Teilstück an der Bahnlinie aus ökologischen Gründen nicht umgewidmet werden darf. Als Bürger erlebt man, wie beim Straßenbau die Kreativität scheinbar grenzenlos ist, warum nicht auch hier über besondere bauliche Abgrenzungen zum Vogelschutz diskutieren. Um Wohngebiete werden Katzengräben errichtet, wenige hundert Meter Radweg sind nicht hinzubekommen, mir fehlen die Worte.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

„Die Heide bebte, im Freibad wurde gejohlt!“

16. Neu Wulmstorfer Heidelauf mit Heideflairfest ein voller Erfolg

Nach langen Vorbereitungen des Heidelaufteams, bestehend aus Mitgliedern der Lutherkirche, des Vereins Heidesiedlung, des Jugendzentrums, der SPD und unserer DLRG, startete der mittlerweile 16. Heidelauf mit Heideflairfest im Freibad Neu Wulmstorf.

„Wir freuen uns natürlich, dass das Bad trotz anfänglicher Diskussionen in diesem Sommer nun doch seine Tore öffnete. Eine politische Mehrheit hat die Weichen dafür gestellt, dass Bäder in Neu Wulmstorf eine gesellschaftliche Aufgabe bleiben.“ Freuen sich die Organisatoren der ersten Stunde Matthias Groth (DLRG) und Tobias Handtke (SPD).

Das Wetter freute sich mit und so nahmen wieder viele kleine und große Läufer und Walker an den Laufwettbewerben teil.

Das Bad war von Badegästen gut besucht und auch auf der Veranstaltungswiese war reger Betrieb. So konnten die Gäste bei selbstgebackenem Kuchen, Grillgut, Burgern und Getränken reichlich schlemmen. Die Kinder hatten bei vielen abwechslungsreichen Spielen, Schminken und Aktionen viele Angebote. Die „Kirchenbude“ sorgte zusätzlich für die Einzigartigkeit dieser besonderen Atmosphäre. Besonderer Renner war in diesem Jahr Segensarmbänder. Sämtliche Materialien für Groß und Klein waren am Ende vergriffen. „Wir erfinden die Kirche nicht neu, aber wir bringen sie dahin, wo Sie Menschen überrascht und nahbar ist.“ So Pastor Florian Schneider.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 75

Mitglieder Login



Termine


November
zum Kalender