Willkommen Aktuell
Pressemitteilungen
Drucken E-Mail

Großer Vertrauensbeweis und Bestätigung!

 - Einstimmige Wahl des Fraktionsvorstandes Tobias Handtke, Thomas Grambow und Imke Kunath in ihren Ämtern bestätigt

Ende Mai stand auf der Tagesordnung der SPD-Ratsfraktion die turnusmäßige Neuwahl des Fraktionsvorstandes zur Halbzeit der Wahlperiode an. Dieser wird die Fraktion bis zu den Kommunalwahlen im Jahr 2021 führen und - das zeigten die eindeutigen Ergebnisse an dem Abend - weiterhin einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass die Ratsarbeit der SPD Neu Wulmstorf die Themen aufgreift, welche die Bürgerinnen und Bürger vor Ort bewegen. 

20190528 fraktionsvorstand neu middle

„Kontinuität, Verlässlichkeit und Erfahrung werden auch in den kommenden Jahren neben dem Herzblut für unsere Gemeinde das Rüstzeug für eine zukunftsorientierte Politik ganz nah am Gemeindeleben sein“, freut sich die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Roselies Schnack über die jeweils einstimmige Wiederwahl des Fraktionsvorsitzenden Tobias Handtke, des ersten stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Thomas Grambow und der zweiten stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Imke Kunath. Alle drei Fraktionsmitglieder wurden aufgrund ihrer Arbeit in der und für die Fraktion für die vorstehenden Ämter erneut vorgeschlagen. Anlass genug für die Fraktionsmitglieder auf die vielfältigen Themen seit Herbst 2016 zurückzuschauen und vor dem Hintergrund der turnusmäßigen Wahl ein entsprechendes Resümee zu ziehen. 

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

Kommunale hausärztliche Versorgung – ein Gebot unserer Zeit 

SPD Antrag für kommunale ärztliche Versorgungszentren wird weiter behandelt. Anstoß für weitere Aktivitäten ist erfolgt.

Die Situation der ärztlichen Versorgung im Landkreis Harburg war Thema auf der vergangenen Ausschusssitzung des Landkreises Harburg. Die SPD sieht mit ihrem Vorstoß für ein zukünftig stärkeres kommunales Engagement die Ergebnisse aus dem „Siebter Altenbericht. Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ der Bundesregierung, der gerade erschienen ist, bestätigt. Dabei kommt den Kommunen – Kreis, Städte und Gemeinden – bei der nachhaltigen Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung im ländlichen Raum eine wichtige Rolle zu: 

Dies hat auch die SPD im Landkreis Harburg so gesehen und in einer Arbeitsgruppe zusammen mit der Kreistagsfraktion einen Vorschlag für ein kommunales Medizinisches Versorgungszentrum erarbeitet. Der Vorschlag zielt auf die Einrichtung eines Modellprojekts als Ergänzung zum bestehenden System sowie zur Unterstützung der Aktivitäten des Landkreises zur Sucherstellung einer nachhaltigen hausärztlichen Versorgung. 

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

Liebe Deutsche Post!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich wende mich mit einem offenen Brief an Sie, da Sie aktuell in unserer Gemeinde im Kernort Neu Wulmstorf viele Menschen enttäuschen!

20170811 tobias smallAb dem 01. Juli soll es, so haben wir es vor einigen Monaten erfahren, keine Postannahmestelle in den gewohnten Räumen in der Bahnhofstraße mehr geben, da die Postbank den Mietvertrag gekündigt hat. Für die Zeit danach suchen Sie eine/n Inhaber/in, der/die das Postgeschäft in anderen Räumen weiter betreibt.

Das ist ein Modell, dass in vielen anderen Kommunen bereits praktiziert wird, in Elstorf ein seit mehreren Jahren erfolgreiches Geschäftsmodell. 

Das ist nicht der Anlass für meine Kritik, sondern der Umgang damit und der Weg dorthin.

Was wir mit unserer Post in der Bahnhofstraße als Postkunden in den vergangenen Wochen erleben durften lässt sich schwer mit einem dienstleistungsorientierten Unternehmen verbinden. Die Öffnungszeiten unserer noch bestehenden Postfiliale werden kaum noch eingehalten. Der traurige Höhepunkt ist die Ankündigung der Öffnungszeiten für die Woche vom 20. - 26. Mai. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag wird die Postfiliale von 09:00 - 10:00 Uhr geöffnet haben. Nicht zugestellte Pakete vom vergangenen Samstag müssen aus Hamburg / Neugraben (!) abgeholt werden (von Tür zu Tür 45 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln entfernt!). Inzwischen werden soziale Netzwerke genutzt, um in Erfahrung zu bringen, ob sich der Weg zur Post überhaupt lohnt oder die Türen verschlossen sind. Ähnliches ist man bislang nur von der Zuverlässigkeit der S-Bahn bei (Un)-Wetter gewohnt gewesen.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

16. Neu Wulmstorfer Heidelauf mit „Heideflairfest“

„Gute Laune im Freibad und in der Heide!“

am Samstag, 22. Juni 

im Freibad Neu Wulmstor

 Bereits zum 16. Mal wird das Freibad wieder im Mittelpunkt stehen, wenn es wieder heißt:

„Auf die Plätze, fertig… los! 

20190517 heidelauf19 small

Das Team von Heidesiedlung e. V., Veranstaltungszentrum „Blue-Star“, Lutherkirchengemeinde, DLRG und SPD plant wieder einen bunten und fröhlichen Programmablauf. Dank der Unterstützung der Gemeinde, steht den Besuchern das gesamte Freibad bei kostenfreiem Eintritt zur Verfügung. Die Heidesiedler sorgen mit köstlichem Kuchenbuffet und leckerer Bratwurst für das leibliche Wohl. Für die flüssigen Erfrischungen sorgen die Mitglieder der SPD und sind auch wieder für die Lauforganisation im Einsatz. In diesem Jahr bietet die DLRG mit dem Spielemobil einen besonderen Anlaufpunkt für die Jüngeren und sorgen als Streckenposten für Sicherheit. Richtig tolle Resonanz und Zuspruch hat im vergangenen Jahr die „Kirchenbude“ der Lutherkirche erfahren. Auch dafür laufen die Vorbereitungen von Pastor Florian Schneider und seinem Team wieder auf Hochtouren. Kinderschminken und Kinderspiele kommen beim „Blue Star“ nicht zu kurz.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

SPD fordert schnelle Lösung beim Thema Grünabfallentsorgung für Neu Wulmstorf und Umgebung

SPD Fraktion ist irritiert über die Verzögerung in Grauen und fordert „Alte Deponie“ für Grünabfallentsorgung zu nutzen, rasches Handeln ist nun gefordert!

Grünabfallentsorgung für die Bürgerinnen und Bürger in Neu Wulmstorf ab Juli unklar? Die SPD-Kreistagsfraktion ist irritiert über die aktuelle Entwicklung in Grauen und fordert die Kreisverwaltung auf unmittelbar eine Lösung herbeizuführen. Einen konkreten Vorschlag haben die Sozialdemokraten nunmehr beantragt. So soll eine Annahmestelle für Grünabfälle für den Nordwesten des Landkreises in der Gemeinde Neu Wulmstorf eingerichtet werden. Die SPD schlägt vor die Fläche der „alten Deponie“ in Neu Wulmstorf dafür einzurichten und entsprechende Gespräche zu führen. Es muss gewährleistet sein, dass ein unmittelbarer zeitlicher Übergang der Annahmestellen stattfindet. 

Wie von der Kreisverwaltung über die Presse zu erfahren war gibt es vermutlich eine deutliche Verzögerung bei der Einrichtung der Annahmestelle auf dem Gelände der Firma Helmuth Meyer GmbH & Co KG in Grauen. Inwieweit überhaupt die ausgeschriebene Dienstleistung für die Bürgerinnen und Bürger im Nordwesten des Landkreises angeboten werden kann ist nach Einschätzung der Lage vor Ort anscheinend völlig unklar. Unabhängig davon, dass es für die SPD sehr verwunderlich ist, dass beim Zuschlag für die Firma Meyer die Voraussetzungen nicht geprüft worden sind, gilt es nun schnell eine Lösung für den Zeitraum ab dem 01. Juli herzustellen. 

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 51

Mitglieder Login



Termine


Juni
August
November
zum Kalender